Einblicke in die Dompfarre

Die Grazer Dompfarre zum Hl. Ägydius wurde als Dompfarre 1786 errichtet und als Pfarre 1174 erstmals genannt. Sie gehört zum Dekanat Graz-Mitte und zählt 3.834 Einwohner. Darunter sind 2.234 römisch-katholische Christinnen und Christen.

Die Domgemeinde besteht aus vielen Menschen, die im Pfarrgebiet wohnen oder zu einem bestimmten Gottesdienst in die Kathedralkirche kommen.

Zur Dompfarre gehören mehrere Kirchen:

  • Hl. Katharina im Mausoleum Kaiser Ferdinands II., gen. 1265 (1614–1687)
  • Hl. Antonius von Padua, erb. 1600–1602.

Zu den Messkapellen zählen:

  • Bischöfliche Hauskapelle Hlgst. Dreifaltigkeit
  • Hl. Barbara im Domherrenhof
  • Unbefleckte Empfängnis im Priesterseminar

Im Dom befinden sich drei Kapellen:

  • Barbarakapelle
  • Friedrichskapelle
  • Romualdkapelle

Ordensniederlassung(en):

  • Missionsschwestern – Niederlassung Graz
  • Jesuiten – Statio Graz

Rektorat an der Stiegenkirche in Graz (Hl. Paulus, 25. Jänner)
8010 Graz, Sporgasse 21a, Tel. 0 31 6/82 93 18
Kirche: Hl. Paulus (Stiegenkirche), gen. 1343 (1613–1628)

Kuratbenefizium Graz-Leechkirche (Mariä Himmelfahrt, 15. August)
8010 Graz, Zinzendorfgasse 3, Tel. 0 31 6/82 16 83
Kirche: Universitätskirche Mariä Himmelfahrt (Leechkirche), gen. 1202
Rechtliche Vertretung: Dompfarre
Kirchenrektor: MMag. Alois Kölbl (1.9.2004), Hochschulseelsorger an der Kath. Hochschulgemeinde Graz


Es wurde keine Organisation oder Organisationsdefinition zur Anzeige ausgewählt.

Grüß Gott auf unserer Website! Wir verwenden Cookies, um die Bereitstellung unserer Inhalte und Services zu erleichtern. Mit der weiteren Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.Mehr Informationen

OK